Johansens Reisestudien

 

 

 

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

 

                 
               
                 
 

Studienreisen I Literaturreisen I Kulturreisen

 
                 
                 
   

Pannonische Reise

 

       
   

Haydn und Liszt,
Kunst und Landschaft rund um den Neusiedler See

       
                 
   

Reiseverlauf

           
                 
   

7-Tage-Reise
22. bis 28. September 2013

 

Christian Seywerth

René Johansen

       
                 
                 
                 
                 
   

Mindestteilnehmerzahl 12 Personen. Wir reisen mit maximal 20 Personen.

 

 

Open AllClose All

 

1. Tag, So: Nach Pannonien

Anreise im bequemen Fernreisebus vom Südwesten Deutschlands über
München und Linz an den Neusiedler See.
Pannonischer Empfang im gediegenenen ****- Landhotel Birkenhof und ein
pannonisches Abendessen, komponiert aus erlesenen Zutaten der Region.

Erste von 6 pannonischen Übernachtungen im ****- Landhotel Birkenhof.



2. Tag, Mo: Joseph Haydn und die Fürsten Esterhàzy
Jeder Tag im Birkenhof beginnt mit einem Schlemmer- Sekt-Frühstücksbüffet.
Dann geht es mit einem Paukenschlag los! Wir fahren ins nahe Eisenstadt,
der Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Burgenland, und widmen
uns am Morgen einem Komponisten, der hier als fürstlicher Hofkapellmeister
der Fürsten Esterházy in den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts eine
Glanzzeit des Kunstlebens einleitete: Joseph Haydn.

Wir besuchen eines der schönsten Barockschlösser Österreichs, das Schloss
der Familie Esterhazy, die Bergkirche mit dem Haydn-Mausoleum
und das Haydn-Haus.

Unser Nachmittag gehört dem Neusiedler See, oder genauer dem
österreichischen Teil des UNESCO-Welterbes Kulturlandschaft
Fertő/Neusiedler See, den wir uns u.a. auf einer Bootsfahrt erschließen.

Wir runden den anregenden Tag mit einem Bummel durch die Freistadt Rust
mit ihrem historisch-ländlichem Charme und dem Besuch der Fischerkirche
Rust ab.

Individuelles Abendessen und zweite von 6 Übernachtungen im
****- Landhotel Birkenhof.

3. Tag, Di: Entdeckungen im westlichen Ungarn
Nach unserem Schlemmer-Sekt-Frühstücksbüffet wechseln wir
die Grenzen und begeben uns auf die ungarische Seite des Neusiedler Sees.
Thematisch folgen wir dem Vortag und erweitern die vorgegebene Melodie
um einen Kontrapunkt: wir besichtigen den beeindruckenden
Fertöd-Esterhazy Palast,auch als "ungarisches Versailles" bekannt,
und "begegnen" Joseph Haydn wieder, der als Hofkomponist der Fürsten Esterhazy
im Konzertsaal des Schlosses u.a. seine Abschiedssymphonie uraufführte.

Den Nachmittag verbringen wir in der barocken Altstadt der
west-pannonischen Stadt Györ.

Individuelles Abendessen und dritte von 6 Übernachtungen im
****- Landhotel Birkenhof.

4. Tag, Mi: An die Donau ins slowakische Bratislava
Wir reisen am Morgen die wenigen Kilometer zur Donau und
erreichen die slowakische Hauptstadt Bratislava (Preßburg).

Preßburg überrascht mit einem schönen Stadtbild. Österreich-Ungarische
Adelsfamilien bauten hier wahre Paläste. Von der Burganlage aus bieten
sich faszinierende Ausblicke über die mittelalterliche Altstadt und weit
über die Donauebene.
Führung am Vormittag und Freizeit am Nachmittag.

Den Tag runden wir mit einer Weinprobe bei einem der renommiertesten Winzer
der Region um den Neusiedler See ab.

Vierte von 6 Übernachtungen im ****- Landhotel Birkenhof.

5. Tag, Do: Das Wien des Joseph Haydn
Joseph Haydn bezog sein Haus in Gumpendorf, damals noch einer
Vorstadt von Wien, 1797 im Alter von 65 Jahren.
Hier starb er auch am 31. Mai 1809.
Unser Besuch des Wiener Haydn-Hauses erlaubt uns dank einer kürzlich
komplett neu gestalteten Dauerausstellung einen Einblick in die letzten
Lebensjahre des Komponisten und das politisch-soziale Umfeld seiner Zeit.

Nach einer orientierenden Rundfahrt, in deren Verlauf wir u.a. auch
das Hundertwasser-Haus sehen, werden wir das Zentrum Wiens, den 1. Bezirk,
zu Fuß erkunden.

Am Nachmittag steht es Ihnen frei, sich die bezaubernde Stadt Wien nach
eigenem Gusto zu erschließen:
Wiener Schmäh im „Hawelka“ oder Sachertorte im „Cafe Demel“, sich durch
stille Gassen und über belebte Plätze im Fiaker kutschieren zu lassen,
danach Graubrot-Haeppchen in einem "Trzesniewski" zu essen – heute haben
Sie die Chance sich die Seele Wiens (und die der Wiener) zu erobern!

Individuelles Abendessen und fünfte von 6 Übernachtungen
im ****- Landhotel Birkenhof.

6. Tag, Fr: "Des toten Dichters Liebe"
Der heutige Tag ist teilweise Franz Liszt gewidmet.
In Raiding besichtigen wir zunächst das Geburtshaus des Komponisten.
Dann reisen wir in das ungarische Sopron weiter.

In Ödenburg/Sopron trat im Oktober 1820 der neunjährige Liszt mit dem
Vortrag eines Klavierkonzerts von Ferdinand Ries und einer eigenen
Improvisation erstmals in einem Konzert öffentlich auf.
Sopron hat eine beeindruckende historische Altstadt, zu deren Besichtigung
wir uns Zeit nehmen.
Am Nachmittag erreichen wir jenen Ort an der Ungarisch-Österreichischen
Grenze, an dem am 19. August 1989 der Eiserne Vorhang erstmals geöffnet
wurde.

Rückkehr zum Landhotel Birkenhof.
Zeit zur Entspannung und gemeinsames Abschiedsessen.
Letzte Übernachtung im ****- Landhotel Birkenhof.

7. Tag, Sa: Abschied von Pannonien
Es geht auf dem selben Weg zurück, den wir gekommen sind.
Nur sind wir nun um viele unvergessliche Erfahrungen und Erlebnisse reicher.

Ankunft am Abend in Deutschland.

 

Änderungen zu Reiseverlauf und Unterkünften vorbehalten!

weiter zu:

 

» Unsere Hotel

» Ihre Reiseleitung

» Preise und Leistungen

» Anmeldung und Anfragen

» Detailprogramm als PDF downloaden Detailprogramm Bretagne

» Links und Literaturvorschläge

 

 

 

zurück zu:

 

» Reisebeschreibung Pannonische Reise

» Reiseübersicht

   
       
       
                 
                 
                 
                 
   

Valid XHTML 1.0 Transitional

           
                 

 

 

 

 

 

Home I Tessin I Rom I Hermann-Hesse-Reise I Baskenland I Thailand und Kambodscha I Nützliche Informationen I Buchung

© Johansens Reisestudien 2009-2013